Kommunikatives Handeln nach Jürgen Habermas

Jürgen Habermas hat in Auseinandersetzung mit normorientierten und zweckrationalen Handlungsmotiven festgestellt, dass es Grenzfälle gibt, die beiden Motiven gleichermaßen zuzurechnen sind. Vor diesem Hintergrund wird die Kategorie des dramaturgischen Handelns in der Vorlesung “Handlungstheorie” vorgestellt, die auf Erving Goffman zurückgeht. Diese wurde in Auseinandersetzung mit Parsons normativistischer Handlungstheorie entwickelt. Erving Goffman geht davon aus (The […]